Active Check Out: Caving

Höhlenwandern, Höhlentour & Höhlentrekking

Zugegeben: vor meiner ersten Begehung einer Höhle konnte ich mir unter dem Begriff Caving nichts vorstellen. Und was sollte eine Höhlentour überhaupt mit einer Outdoor Sportart zu tun haben?! Ist Höhlenwandern nicht eher was für angehende Wissenschafter und Geologen? Ganz im Gegenteil! Denn Höhlentrekking gehört ohne Zweifel zu den Outdoor Abenteuern, die man erlebt haben sollte. Warum, das beschreibt heute unser Aktiv Check Out zum Thema Caving.

Was ist Caving?

Caving stammt aus dem Englischen und heißt nichts anderes als Höhlenwandern, also das Begehen einer natürlichen, wilden Höhle. Manchmal wird Caving auch als Höhlentrekking oder Höhlentour bezeichnet. Meist dann, wenn die Höhle nicht nur erwandert wird, sondern auch Kletterpassagen und ähnliches überwunden werden müssen. Man darf das Caving aber nicht mit der wissenschaftlichen Erforschung einer Höhle (Speläologie) gleichsetzen. Denn es geht nicht um die Entdeckung neuer Höhlenabschnitte - im Vordergrund stehen ganz klar das Abenteuer, die Naturerfahrung und die körperliche Bewegung.

Elemente des Cavings

Caving ist definitiv kein einfacher Spaziergang durch eine einzige Höhle. Vielmehr handelt es sich meist um die Begehung eines weitreichenden Höhlensystems, das durch viele verschiedene Gänge miteinander verbunden ist. Und diese Wege werden mit der eigenen Körperkraft erschlossen. Die einzigartigen Auswüchse der Natur stellen den Abenteuerer dabei immer wieder vor Aufgaben: sehr schmale und niedrige Gänge absolviert man auf allen Vieren kriechend. Möchte man von einem hohen Abschnitt in eine tiefer liegende Höhle gelangen, muss man sich abseilen. Eine aufregende Caving Tour setzt sich also immer aus den Bewegungsarten Wandern/Trekking, Abseilen, Klettern und Kriechen zusammen. Wichtig ist beim ganzen Spaß aber auch Erhaltung der Höhlen. Infos zum Höhlenschutz gibt`s zum Beispiel beim Verband der deutschen Höhlen- und Kartsforscher.

Die Ausrüstung fürs Caving

Es funktioniert daher nicht, sich mit kurzer Hose und Flip-Flops auf Erkundungstour zu begeben. Denn eine Höhle ist in erster Linie eines: dunkel! Es gibt beim Caving kein Tageslicht. Die einzige Lichtquelle ist der Schein der selbst-mitgebrachten Lampen. Da kein Licht in das Höhlensystem fällt, ist es auch nicht sonderlich warm. Egal wie heiß der Sommertag draußen auch erscheinen mag: Die Temperaturen in der Höhle bleiben konstant kühl. Zudem ist man auch schon mal kriechend unterwegs. Die Folge: eine starke Verschmutzung der Kleidung. Kleine Steine können die Kleidung auch auf die Zerreißprobe stellen. Daher ist folgende Ausrüstung für eine erfolgreiche Höhlentour unausweichlich:

  • Helm
  • Stirnlampe mit ausreichendem Akku
  • Ersatzlampe bzw. alternatives Beleuchtungssystem
  • Festes Schuhwerk mit gutem Profil - am besten Berg-bzw. Wanderschuhe
  • Klettergurt
  • Abseilgerät bzw. Abseilachter
  • Seil (mit ausreichender Länge)
  • Strapazierfähiger Overall oder alternativ reißfeste, lange Kleidung, die schmutzig werden darf (alte Jeans, etc.)
  • Warme Kleidung

 

Neben diesen einzigartigen Sinneseindrücken ist es einfach auch ein cooles Gefühl, durch eine kleine Luke auf allen Vieren zu kriechen um in eine riesige, unterirdische Halle zu gelangen. Oder scheinbar unerreichbare Stellen durch einen weiteren Gang zu erkunden. Ein echtes Abenteuer. Nach jeder Caving Tour hat man jedenfalls ein kleines Stück Selbstzweifel in der Höhle gelassen und kommt größer wieder in die gewohnte Außenwelt zurück.

Das Besondere am Caving

Kühl, schmutzig, dunkel und von der Außenwelt abgeschnitten – das kommt der Beschreibung eines Gruselfilms sehr nahe und könnte dem aufmerksamen Abenteurer nun auch beim Caving in den Sinn kommen. Und ich gebe es ja zu: einen gewissen Kitzel wie bei einem aufregenden Film hab auch ich vor meiner ersten Höhlentour empfunden. Aber sobald man den Eingang der Höhle hinter sich hat, erlebt man eine einzigartige Welt und die Freude, Begeisterung und Faszination übersteigt jedes andere Gefühl: Vollkommene Dunkelheit sobald man die Lampen ausmacht. Die eigenen Geräusche sind gedämpft. Außer dem Klang des ein- oder anderen Wassertropfens herrscht absolute Stille. Auch die Zeit scheint stillzustehen. Und die Welt, die sich einem im Lichtkegel der Lampe offenbart, scheint wie aus einem Film zu stammen. Wie auf einem fremden Planeten.

Wo gibt es Höhlentrekking?

Höhlentouren sind gar nicht in so wenigen Gegenden möglich, wie man vielleicht vermuten mag. Sowohl in Österreich, aber auch in Deutschland und der Schweiz gibt es zahlreiche Regionen, wo man das Caving ausprobieren kann. Aber auch in anderen europäischen Staaten gibt es Höhlen. Besonders bekannt für sein Höhlensystem ist beispielsweise auch Mallorca. Denn ganz Mallorca ist von einem riesigen Höhlensystem durchzogen. Es gibt etwa 4000 Grotten und Höhlen und viele Erdspalten. Klar, dass man hier besonders viele Möglichkeiten zum Caving hat.

Ganz wichtig fürs Höhlentrekking sind dabei ein erfahrener Guide und die notwendige Ausrüstung. Also sollte man nur mit einem professionellen Outdoor-Unternehmen zur Höhlentour starten. Dann steht jedoch einem einzigartigen Abenteuer nichts mehr im Wege.

Music: ""Spinner" von Tardiss (http://full-source.com/nosource/netlabel/artists_tardiss.htm)

Sea Caving Mallorca

Caving und mehr mit Euroaktiv

Hier sind unsere Reiseinspirationen für all jene, die das Caving unbedingt mal ausprobieren möchten. Übrigens: Auch für Familien ist Caving ein einmaliges Abenteuer!

Klettern am Naturfels in Mallorca
Mädchen Daumen nach oben in Mallorca
Ausblick auf die Landschaft in Mallorca
Reitausflug in der Landschaft von Mallorca
Höhlentour in Mallorca
Kinder beim Klettern am Naturfels
Einweisung Seilführung zum Klettern
Gruppe erhält eine Einführung ins Seacaving
Festhalten am Felsen beim Seacaving in Mallorca
Trekkingausflug in der steinigen Landschaft von Mallorca
Schwungvoll
Schwungvoll
(2)

Spanien

Mallorca

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Mallorca ist schon lange ein allseits beliebtes Sommer-Reiseziel für aktive Familien. Wer allerdings einen Mallorca-Urlaub der besonderen Art sucht, ist bei Euroaktiv genau richtig. Denn hier gibt’s zusätzlich zum Badeparadies am Mittelmeer noch ein familienfreundliches Outdoor-Programm, das alle Stücke spielt. Die perfekte Mischung aus Strandfeeling und Aktivgenuss abseits des klassischen Touristenprogramms – geeignet für Kinder ab sechs Jahren. Details zum Familien-Aktivurlaub auf Mallorca Bist du schon einmal mit deiner Familie auf Pferden am Sandstrand entlang geritten? Habt ihr schon einmal eine gemeinsame Stand-up-Paddling-Tour mit Schnorchelstopp unternommen? Oder eine Klettertour mit Blick aufs Meer? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Entdecke mit deinen Liebsten und einem ortskundigen Guide die unbekannten Seiten der Trauminsel. Unvergessliche und einzigartige Erlebnisse stehen im einwöchigen Familienurlaub mit Euroaktiv an der Tagesordnung. Die Aktiv-Highlights des Mallorca-Urlaubs auf einen Blick: Coasteering: Noch nie davon gehört? Schade, denn ausgestattet mit Neoprenanzug und Klettergurt meistert ihr an der Küste die abenteuerlichsten Hindernisse. Ihr klettert Klippen hinauf, springt hinunter ins Meer oder werdet abgeseilt. Einmal Cowboy oder Cowgirl sein ... Auf der Pferderanch wird der Traum zur Wirklichkeit. Der Höhepunkt für Kinder wie Erwachsene: ein Ausritt an den Strand. Sea Caving: Beim Erkunden der geheimnisvollen Meereshöhlen werden im Nu kleine und große Höhlenforscher aus euch. Glasklares Wasser, faszinierende Tropfsteine und der Zauber der Unterwasserwelt lassen garantiert niemanden unbeeindruckt. Wissenswertes zum Familienurlaub auf Mallorca Endlich auf der Ferieninsel angekommen, werdet ihr direkt vom Flughafen ins Hotel der gewünschten Kategorie (mit Halbpension) an der Ostküste Mallorcas gebracht. Eure Woche voller Abwechslung kann beginnen. Um die Ausrüstung für eure gemeinsamen Outdoor-Aktivitäten müsst ihr euch keine Sorgen machen. Während der Abenteuer hat euer Guide alles fest im Griff. Natürlich ist nach so viel Action auch mal eine Verschnaufpause eingeplant: ein ganzer Tag nur für euch am Meer, am Pool oder bei einem der zahlreichen weiteren Outdoor-Erlebnisse, die vor Ort buchbar sind. Mallorca auf eine einzigartige Weise erleben, im Aktivurlaub mit der ganzen Familie. Eine Woche, vollgepackt mit geführten Ausflügen zu den Orten, die normalerweise nur Einheimische kennen. So sieht euer perfekter Familienurlaub am Mittelmeer aus? Dann frage am besten noch heute an oder wende dich an das kompetente Euroaktiv-Team für nähere Auskünfte!
Details anzeigen
Michael Kröll
Michael Kröll, Leitung Euroaktiv

Bestens informiert!

Tragt euch für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!