Die passenden Wanderschuhe für Kinder

Bergschuh, Multifunktionsschuh oder beides? Entscheidungshilfe ist gerfragt!

Viele von euch haben im Sommer bestimmt schon die Wanderschuhe ausgepackt, sind im Urlaub gewandert oder können es kaum erwarten jetzt im Frühherbst die Berge zu Fuß zu erklimmen. Wandern ist wunderschön, befreiend und tut einfach gut. Jedoch nur dann, wenn nichts zwickt, brennt, schürft, schmerzt... Das passiert nämlich dann, wenn das Schuhwerk, egal ob bei Groß oder Klein, einfach nicht richtig sitzt. Sei es weil schlichtweg der falsche Schuh für die jeweilige Wanderung gewählt wurde oder weil die Schuhe ganz einfach schon veraltet sind. Wir wollen euch deshalb ein paar wichtige Tipps geben, die euch vor einem schmerzfreien Wandererlebnis mit Sicherheit bewahren und eure Kids mit Freude den Berg hoch und auch wieder runterwandern lassen.

Blick auf Männerwanderschuhe.

1. Welcher Schuhtyp?

Von Multifunktionsschuh bis klassischem Bergstiefel.

Berg- bzw. Wanderschuhe werden in Multifunktionsschuhe, leichte Wanderstiefel, klassische Wanderstiefel und solide Trekkingstiefel unterteilt. Im Vergleich zu Multifunktionsschuhen bieten Wanderstiefel mehr Halt, Stützkraft und Schutz vor Feuchtigkeit. Bei unseren Euroaktiv Wanderreisen reichen leichte Multifunktionsschuhe oder leichte Wanderstiefel vollkommen aus. Seid ihr jedoch auf steinigerem Untergrund oder auf anspruchsvollen Wanderwegen unterwegs, lohnt es sich, egal ob für Eltern oder Kinder, sich einen klassischen Wanderstiefel oder Trekkingstiefel zuzulegen. Egal für welches Modell ihr euch entscheidet, im nächsten Punkt geben wir euch Tipps, auf was ihr bei eurem und dem Schuhwerk für eure Kleinen unbedingt achten solltet.

2. Welche Anforderungen muss ein guter Wanderschuh erfüllen?

Auf Größe, Passform & Material kommt es an.
Blick auf Damenwanderschuhe.

Am wichtigsten, das steht außer Frage, ist die Sicherheit die euch ein Wanderschuh geben muss. Das bedeutet zu allererst, dass der Schuh perfekt sitzt und einem den nötigen Halt, egal ob auf flachem oder steilem Gelände, gibt. So könnt ihr ein mögliches Umknicken vermeiden. Dafür sorgt die richtige Größe, ideale Passform und natürlich auch das jeweilige Material. Ein stabiles, robustes Material aus Leder oder Gore-tex gibt nicht nur von innen Halt, sondern schützt den Fuß auch vor Außeneinwirkung von Felststücken, Steinen oder beispielsweise Ästen. Nichts unangenehmer, als wenn man beim Wandern an etwas stößt. Gerade für die Kleinen, für die eine Wanderung auch mal eine große Herausforderung sein kann, sollte man besonders darauf achten. Denn wenn jedes kleine Kieselsteinchen am Schuh spürbar ist, macht so eine Wanderung einfach keinen Spaß.

Moderne Wanderschuhe in schwarz, blau und rot.

Für stabilen Halt sorgt auch die richtige Schnürung. Eigentlich ist so gut wie jeder Wanderschuh zu Schnüren. Euer idealer Wanderschuh sollte unten Ösen bzw. Schlaufen und in Höhe des Knochels offene Häkchen haben. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr die Schnürsenkel am Schuh gut verstecken könnt, damit ihr beim Wandern nicht versehentlich über sie stolpert. Es sollte zwar fest, aber nicht zu fest geschnürt werden, um Blasen, Einschneiden oder sogar Abschürfungen zu vermeiden.

Anschließend werfen wir einen Blick auf die Sohle. Diese muss unbedingt rutschfest sein. Da ihr beim Wandern oft unterschiedlichen und vor allem wechselnden Bodenbeschaffenheiten ausgesetzt seid. Für Rutschfestigkeit sorgt eine qualititivhochwertige Gummiprofilsohle, die euch schützt und noch dazu sehr lange haltbar ist.

3. Was müsst ihr beim Kauf eurer Wanderschuhe beachten?

Expertenberatung im Fachgeschäft ist gefragt.

Jetzt geht’s an die Auswahl und den Kauf an sich. Dabei kann euch eine kleine Checklist mit den angeführten Infos unter Punkt 2. helfen, damit ihr nichts vergesst. Wichtig ist auf die Qualität zu achten. Das ist zwar eventuell eine höhere Investion, aber ihr investiert damit in eure Fuß- und Beingesundheit und geht sicher, dass ihr euch über ein wunderschöne Wandertour freuen könnt. Eine weitere Kaufentscheidung ist natürlich auch eure Routenwahl. Wandert ihr eher auf flachem oder steilem Gelände oder beidem? Wenn ihr es gemütlich angeht, reichen wie ganz oben schon erwähnt, leichte halbhohe Wanderstiefel aus. Seid ihr in unterschiedlichem Gelände unterwegs, braucht ihr etwas solideres bzw. unterschiedliches Schuhwerk.

Aber keine Sorge, ihr findet sicher die richtigen Schuhel. Wenn ihr euch in einem Fachgeschäft beraten lässt und euch Zeit für die Auswahl nehmt, kann nichts schief gehen. Nehmt auch gerne eure vielleicht schon vorhandenen Wanderschuhe mit und lasst sie vom Experten checken. Manche Schuhe haben beriets ausgedient und geben keinen Halt mehr. Aber vielleicht ist der bereits eingegangene Wanderschuh noch komplett tauglich und muss gar nicht ausgetauscht werden. Denn worauf ihr auf keinen Fall vergessen dürft, ist die Bequemlichkeit und die könnt nur ihr und eure Kinder beurteilen! Expertenmeinung hin oder her. ;-)

Allgemeine Wandertipps

Ihr wollt noch mehr Infos zum Wandern mit der ganzen Familie? Dann lest gerne unseren Artikel Tipps zum Wandern mit Kindern. Hier erfährt ihr alles rund um die Themen Vorbereitung eures Wanderurlaubs, die richtige Routen- und Unterkunftwahl sowie vieles wichtige mehr, für ein unvergessliches Wandererlebnis!

Wandern in Bad Ischl

Die schönsten Wanderreisen für Familien

Unterwegs in Österreich, Deutschland & Italien
Bestens informiert!
Tragt euch für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!