Tipps zum Fliegen mit Kindern

So wird die Zeit am Flughafen & an Bord zum Kinderspiel

Die Anreise mit dem Flugzeug ist oft nicht nur für Kinder eine große Herausforderung. Gepäck schleppen, anstellen, einchecken, warten und dann kommt noch die gesamte Flugdauer dazu. Wenn man vielleicht auch noch ungern fliegt, kann das Ganze etwas anstrengend werden. Erst recht für die Kleinen und daher natürlich auch für die Eltern. Die Frage ist nun: Was könnt ihr tun, um euch die Zeit am Flughafen und an Bord so schön und vor allem spannend wie möglich zu machen? Ohne unnangenehme Überaschungen und mit lustiger Ablenkung? Antworten darauf lest ihr gleich ein paar Zeilen weiter unten.


Vor dem Flug

Gute Planung ist das A und O beim Reisen mit Kindern. Vor allem mit dem Flugzeug.

Alles beginnt mit einer sorgfältigen Vorbereitung. Lieber etwas mehr Zeit in die Organisation eurer Flugreise stecken, dann kommen Stress und Überraschungen erst gar nicht auf.

Koffer mit Reisepass.

Die richtige Flugwahl

Der passende Flug ist entscheidend für einen gelungenen und entspannten Start in euren Familienurlaub. Es gibt vieles zu beachten: Uhrzeit, Umstieg ja oder nein, Anschlusszeiten und mehr. Natürlich auch der passende Preis, das ist ganz klar! Der Preis allein sollte wenn möglich jedoch nicht der wichtigste Entscheidungsfaktor sein. Denn leider stecken hinter Billigflügen oft unmögliche Wartezeiten, weniger erlaubtes Gepäck sowie ungemütliche Start- und Landezeiten. Recherche ist hier also viel wert, um den besten Flug für euch zu wählen.

 

 

Das muss in das Handgepäck

  • Jogginghose, flauschiger Pulli, Haube und warme Socken.
  • Packt euch Snacks und etwas zum Trinken ein. Auch wenn es je nach Fluglinie eventuell etwas zu Essen gibt, ist es immer gut, einen kleinen Vorrat mit dabei zu haben.
  • Spielsachen, Bücher oder ein Malbuch.
  • Hörspiele, Filme, Computerspiele oder Musik für Smartphone bzw. Tablet. Und vergesst nicht, rechtzeitig vor eurem Flug alle Medien auf euer Gerät herunterzuladen.
  • Packt unbedingt Kopfhörer ein.

Wichtige Dokumente 

  • Einen gültigen Pass braucht nicht nur ihr als Eltern, sondern auch eure Kinder, ebenso Kleinkinder wie Babys.
  • Tickets müsst ihr mittlerweile nicht immer ausdrucken, sondern könnt ihr ganz einfach am Handy laden. Vergewissert euch jedoch vorab, dass ihr sie bereits geladen habt. So könnt ihr Internet-Verbindungspropleme umgehen, die dazu führen können, dass ihr nicht zu euren Tickets kommt.
  • Je nach Staatsbürgerschaft und Reiseland müsst ihr euch vorab erkundigen, ob ihr oder eure Kinder ein Visum benötigen. Unter folgenden Websites findet ihr für Österreich und Deutschland  alles rund um das Thema Visum und Beantragung.

Am Flughafen

Vom Check-In bis zum Take-Off. Ganz entspannt.

Zwischen euch und eurem Aktivurlaub als Familie stehen nicht nur der Flug, sondern auch der Flughafen. Wie ihr dort hinkommt, was ihr vor Ort macht und wie ihr die Zeit am besten nutzt, verraten wir euch jetzt.

Hinkommen

Kümmert euch am besten so bald wie möglich um eine entspannte Anreise. Könnt ihr von eurem Wohnort aus direkt zum Flughafen fahren oder müsst ihr von weiter weg anreisen und eventuelle Zwischenstopps einplanen. Wenn ihr in der Nähe des Flughafens wohnt, können euch vielleicht Freunde oder Großeltern zum Flughafen bringen. Auch ein Flughafentaxi zahlt sich in manchen Fällen aus. Flughafentaxis bieten oft Fixpreise an, was für einen entspannten Urlaubsstart nur von Vorteil sein kann.

Einchecken

Sobald der Check-In für euren Flug geöffnet hat, sollte euer erster Weg dorthin führen. Wenn ihr euch sicher dabei fühlt, könnt ihr an einem Self-Check-In Terminal Zeit sparen. Habt ihr Fragen oder rechnet ihr mit Übergepäck? Dann stellt euch lieber beim regulären Check-In an, denn dort kann euch eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter weiterhelfen. Rechnet anschließend auch genügend Zeit für den Security Check ein. Der kann bei großem Andrang oftmals etwas länger dauern. Je früher ihr euer Gepäck aufgegeben und eure Boarding Card (oft auch schon digital am Smartphone) habt, desto mehr Zeit habt ihr für den Security Check und für's Entdecken des Flughafens.

Den Flughafen entdecken

Während ihr zu eurem Gate marschiert und auf das Boarding wartet, könnt ihr in den verschiedensten Geschäften stöbern und euch die Zeit vertreiben. Auch zu Essen gibt es in Hülle und Fülle. Allerdings müsst ihr mit deutlich höheren Preisen als gewohnt rechnen. Aber ihr könnt die Zeit auch anders nutzen. Zeigt euren Kindern was auf einem Flughafen so alles passiert und auf den Departure-Tafeln wohin die Leute auf der ganzen Welt fliegen. Erzählt ihnen von den ganzen Menschen die am Flughafen arbeiten und dafür sorgen, dass alles reibungslos und sicher funktioniert. Speziell wenn eure Kinder zum ersten Mal fliegen, ist spätestens jetzt der richtige Zeitpunkt, um sie auf die neue Erfahrung etwas vorzubereiten und ihnen zu verraten, was sie in einem Flugzeug erwartet.

Abheben

Sobald ihr mit dem Boarding fertig seid und auf eurem Sitzplatz sitzt, dauerts im Regelfall nicht mehr lange und ihr hebt ab. Kleinere Verzögerungen kann es immer wieder geben, sind aber kein Grund zur Sorge. Soweit so gut.

Im Flieger

Über den Wolken muss die Langeweile nicht grenzenlos sein.

Ganz egal ob Kurz- oder Langstreckenflug: Langeweile findet niemand gut (und schon gar nicht eure Kinder). Zum Glück gibt es so einiges was ihr tun könnt, damit die Zeit im Flug "wie im Flug" vergeht ;-)

Tipps für einen entspannten Flug

  • Packt Spielsachen, Bücher oder Malbuch aus.
  • Nutzt das mediale Unterhaltungsprogramm an Bord (falls vorhanden).
  • Schnappt euch Smartphone und Tablet für eure Hörspiele, Filme, Computerspiele oder Musik.
  • Werft auch mal einen Blick aus dem Fenster. Bei klarer Sicht habt ihr teilweise einen spektakulären Ausblick.
  • Ihr reist mit einem Baby? Dann haltet für Start und Landung was zum Lutschen bereit. Das hilft euren Kleinen beim Druckausgleich der Ohren.
  • Keine Panik bei Turbulenzen. Diese können vor allem bei Start und Landung vorkommen, sind aber ganz normal und so gut wie immer keine echte Gefahr. Einfach ruhig bleiben und weiteratmen. Schließt die Augen und stellt euch vor, wie schön es an eurem Reisziel sein wird.
  • Und ganz wichtig: Genießt den Flug. Ihr seid schließlich auf Urlaub!
  • Habt ihr noch weitere Tipps und Erfahrungen? Dann schickt uns eine Nachricht und wir ergänzen den Blogbeitrag!

Unsere Flugdestinationen

Fordernd
Portugal

Madeira

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Schwungvoll
Spanien

Mallorca

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(3)
Schwungvoll
Portugal

Portugal Sintra-Cascais

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Schwungvoll
Portugal

Nordportugal

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Schwungvoll
Italien

Sardinien

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Gemütlich
Spanien

Mallorca & Menorca

8 Tage | Geführte Gruppentour

Aus unserem Blog

Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!