Multiaktiv Dolomiten

Unberührte Natur & intakte Bergwelt.

Auch dieses Jahr war wieder schnell ein Reiseziel für mich gefunden. Ich entschied mich für den Multiaktivurlaub in den Dolomiten. Als Sonnenkind zieht es mich in den Süden, kombiniert mit der einzigartigen Bergwelt der Dolomiten, der perfekte Urlaub für mich und meine Begleitung Manuel. Das Zimmer wurde gebucht und die Vorfreude stieg.

Wanderung mit Blick auf die Dolomiten

1. Tag: Anreise nach Commezzadura

Frühmorgens am Sonntag starteten wir unsere Autofahrt nach Commezzadura. Ich habe mich im Vorfeld bereits etwas über die Gegend erkundigt und wusste in etwa, was mich erwarten wird. Eingestellt war ich auf eine schöne Südtiroler Almenwelt.

Nach ca. 5 Stunden erreichten wir Cles, einen traumhaften italienischen Ort mit netten kleinen Lokalen und schönem Ortskern. Aus dem Auto ausgestiegen waren wir bereits Feuer und Flamme.

Wir waren mitten in Italien angekommen, die deutsche Sprache haben wir ungefähr in Bozen liegen gelassen. Von nun an begleiteten uns fast ausschließlich nur noch Klänge der italienischen Sprache.

Im Restaurant Flamingo gönnten wir uns dann die 1. Pizza in Italien. Wir können das Restaurant sehr empfehlen, zumal sich ein Stopp in Cles wirklich lohnt. Die Anreise von dort zum Hotel ist nur noch kurz. Danach machten wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft. Vorbei am wunderschönen Stausee konnten wir erste Eindrücke von der Landschaft gewinnen.

Angekommen beim Hotel Tevini wurden wir bereits erwartet und sehr herzlich von den Mitarbeitern empfangen. Wir konnten auch gleich unser Zimmer beziehen.

Wir statteten unserem Partner vor Ort, Extreme Waves, einen Besuch ab. Das Center ist nur ein paar Gehminuten vom Hotel entfernt und der Weg dorthin ist ein schöner Spaziergang entlang dem Fluss Noce. Dort angekommen erfragten wir unsere Startzeit fürs Raften und den Hochseilgarten.

Wir packten unsere Koffer aus und besuchten gleich mal den Wellnessbereich. Das Hotel Tevini bietet einen Innenpool und einen schönen Garten mit Liegewiese. Man kann bei Sonne oder Regen schwimmen, was wir besonders toll fanden.

Im Untergeschoss gibt es einen neuen Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Ruhezonen u.v.m. zum Entspannen.

Am Abend fand für uns und einige weitere Gäste die Begrüßung statt. Wir konnten die Guides kennenlernen und über das geplante Programm sprechen. Es gibt im Hotel eine Anzeigetafel an der man täglich an einem Aktivprogramm teilnehmen kann (gegen Gebühr). Die Guides waren sehr nett und sind auf alle Gäste gut und individuell eingegangen. Ab 19.15 Uhr gabs dann täglich das 4-Gang Abendessen. Wir konnten uns am üppigen italienischen Buffet bedienen und bekamen alle Gänge serviert. Man hat täglich die Wahl zwischen 4(!) verschiedenen Menüs. Alles war wirklich sehr lecker!

Gleich am ersten Abend waren wir hellauf begeistert und freuten uns sehr auf die Woche und das spannende Aktivprogramm.

Ausblick auf den Stausee in Cles - Dolomiten

2. Tag: Radtour entlang dem Wildwasserfluss Noce

Radtour in den Dolomiten - Pause an der Brücke Fluss Noce
Radtour entlang dem Wildwasserfluss Noce
Radtour in den Dolomiten - Pause am Flussufer
Radtour entlang dem Fluss Noce - Pause am Spielplatz

 

Am Montag entschieden wir uns für die Biketour, so konnten wir die Gegend rund um das Hotel super kennenlernen. Man kann in der Hügellandschaft radfahren, rasante Abfahrten wagen oder aber auch am wunderschönen Radweg entlang dem Noce radeln. Die Radtouren finden meist montags oder freitags statt. In  Absprache mit den Guides kann man selbst entscheiden, was man gerne machen möchte. 

Wir entschieden uns für die gemütliche Variante entlang dem Flussradweg und waren aufs Neue von der herrlichen Landschaft und dem italienischen Flair verzaubert.

3. Tag: Rafting Tour

Paddelspaß auf dem Wildwasserfluss Noce
Rafting auf dem Wildwasserfluss Noce

Nach einem leckeren Frühstück gingen wir am 3. Tag voller Vorfreude und besonders viel Neugierde zum Rafting-Center. Unsere Tour startete um 09:00 Uhr. Wir bekamen die Ausrüstung und los ging die Fahrt mit dem Bus zum Startpunkt. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und jeder einem Boot mit Guide zugewiesen. Nach einer kurzen Einführung ging die spritzige Fahrt auf dem Wildwasserfluss Noce auch schon los.

Für viele hört sich Rafting vielleicht total wild und ungeeignet für Familien an, dem war jedoch nicht so. Es war die perfekte Mischung. Die Kinder wurden in die Mitte genommen und selbst die Kleinsten durften den Spaß miterleben. Bevor es zur wildesten Stelle kam, hielten die Boote an und ließen die Kinder aussteigen. Diese wurden von Guides und dem Busfahrer begleitet und zum Startpunkt gebracht. Die Eltern machten dann den wilderen Teil ohne Kinder, bis wir wieder das Center von Extreme Waves erreichten. Wir waren zuvor noch nie Raften und fanden es wirklich ein tolles Abenteuer!

Limone

Der Hafen in Limone am Gardasee
Ausblick auf den Gardasee in Limone
Ausblick auf Limone am Gardasee

 

Mittags zurück im Hotel, beschlossen wir nach Limone an den Gardasee zu fahren. Wir entschieden uns für die Route durchs hügelige Hinterland und waren in etwas mehr als 1 ½ Stunden in Limone angekommen. Ein Besuch der zauberhaften Stadt lohnt sich – zumal die Autofahrt über die vielen Serpentinen und schönen Ortschaften ein wahres Abenteuer war.

4. Tag: Seilbahnfahrt Daolasa - Val Mestellina

Im Urlaubspaket ist die Val di Sole Card enthalten, mit dieser bekamen wir an der Seilbahnstation eine Liftkarte, die wir täglich nützen konnten. Wir gingen zu Fuß in nur wenigen Minuten zur Seilbahnstation und fuhren mit der Seilbahn Daolasa – Val Mestellina bis zur Bergstation auf 2.045 m Höhe. Von dort wanderten wir zum wunderschönen See Lago Malghette. Wir gingen an weidenden Kühen vorbei und erreichten danach den glitzernden Bergsee. Am See gibt es ein Restaurant wo wir uns etwas stärkten.

Nach einer kurzen Rast kamen wir über einen tollen Wanderweg zurück zur Seilbahnstation. Wichtig ist immer die Mittagsruhe-Zeiten zu beachten. Die Seilbahnen, Geschäfte und auch viele Restaurants haben täglich eine lange Mittagspause.

Am Nachmittag sprangen wir dann in den Hotelpool und fingen die wärmenden Sonnenstrahlen im Garten ein.

5. Tag: Seilbahnfahrt Passo Presena

Heute testeten wir nochmals das Wanderprogramm in der Umgebung. Wir nutzten unsere Freikarten für die Seilbahnen und entschieden uns für die Fahrt auf den Gletscher Passo Presena. Die Talstation erreichten wir mit dem Auto in ca. 25 Minuten. Mit der Seilbahn schwebten wir in luftiger Höhe mit vielen tollen Ausblicken bis auf 3.000 Meter. Wir hatten zuvor den Wetterbericht überprüft. Trotz strahlendem Sonnenschein wurden wir oben mit gerademal 8 Grad begrüßt. Eine willkommene Abwechslung zu den in diesen Tagen vorherrschenden 30 Grad. Am Gipfel angekommen, waren wir überwältigt vom gigantischen Weitblick.

Wir kletterten noch auf einen kleinen Gipfel und genossen die Aussicht über die mächtige Bergwelt der Dolomiten. Wir fuhren dann mit der Seilbahn zur Mittelstation auf 2.585 Meter zum Passo Paradiso. Rechts von der Seilbahnstation gibt es eine sehr interessante Multimedia Ausstellung zum Thema „Klänge und Stimmen aus dem Weißen Krieg“, der Eintritt ist frei und ein Besuch lohnt sich in jedem Fall.

Zurück im Hotel erwartete uns und alle anderen Gäste ein leckeres 5-Gänge Gala Dinner.

6. Tag: Hochseilgarten

Hochseilgarten in Commezzadura
Hochseilgarten beim Center von Extreme Waves
Streichelzoo beim Center von Extreme Waves

 

Am Vormittag besuchten wir erneut das Center von Extreme Waves, hier ist auch der Hochseilgarten. Wir durchkletterten die vielen Stationen und hatten riesen Spaß. Der Hochseilgarten ist ein Abenteuer für Groß und Klein. Immer begleitet von den Guides schwebt man durch die Lüfte. Beim Center gibt es auch einige Tiere, wie Hühner, Ziegen und zuckersüße Hasen, die man beobachten kann. Das Center ist wahrlich ein kleiner Abenteuerpark!

 

Wasserfälle von Vallesinella

Ausblick auf die Wasserfälle Vallesinella in Madonna di Campiglio
Wandern entlang der Wasserfälle Vallesinella
Wasserfälle Madonna di Campiglio
Rauschende Wasserfälle in den Dolomiten

Als Abschluss unserer Reise fuhren wir nach Madonna di Campiglio (ca. 30 Minuten), um uns die bekannten Wasserfälle von Vallesinella anzusehen. Dort angekommen führten uns die Beschilderungen den Weg entlang und von anderen Gästen war schnell keine Sicht mehr. Nur selten trafen wir auf andere Wanderer. Wir gingen durch den Wald auf schmalen Pfaden und hörten das Wasserrauschen stärker und stärker. Immer wieder konnten wir erste Blicke erhaschen und die Spannung wurde größer und größer – bis wir dann unten an den Wasserfällen angekommen waren und dieses einzigartige Schauspiel beobachten konnten. Ein spektakuläres Erlebnis das seine Reise absolut wert war! Wir gönnten uns vor Ort noch eine leckere Portion Pasta im Restaurant an den Wasserfällen, bevor wir die Rückreise ins Hotel antraten.

Fazit:

Ausblick auf die Landschaft in den Dolomiten

Wir starteten unsere Reise mit vielen Erwartungen, die alle erfüllt und bei Weitem übertroffen wurden. Egal ob die Landschaft, die netten Ortschaften, die freundlichen Einheimischen oder die sympathischen Guides, für uns war die Reise ein absolutes Highlight!

Ein wirklich tolles Hotel, mit leckerem Essen und sehr guter Ausstattung umgeben von wunderschönen Gebirgsseen und hohem Bergmassiv. Für uns blieben keine Wünsche offen.

Wir können die Reise jedem empfehlen, der gerne aktiven Urlaub fernab von Touristenmassen machen und dabei guten Service und viel Komfort genießen möchte.

Unsere Reise in den Dolomiten

Bergbahn zu den Dolomiten
Schwungvoll
Italien

Dolomiten

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Großartige Gletscher, rauschende Wildbäche, imposante Wasserfälle und zauberhafte Seen sind die ständigen Begleiter im Familien-Aktivurlaub in der unberührten Natur der Dolomiten. Das Team von Euroaktiv hat für einen Urlaub der besonderen Art ein facettenreiches Programm zusammengestellt. Ob Wandern, Raften, Biken oder Klettern – die Dolomiten bieten die perfekte Mischung für einen spannenden und spaßigen Aktivurlaub im Kreise der Familie. Details zum Aktiv-Familienurlaub in den Dolomiten Deine Familie liebt es actionreich und es kribbelt dir in den Fingern bei den Gedanken an schnelle Stromschnellen und schwindelerregende Höhen? Im Aktiv-Familienurlaub in den Dolomiten wird alles geboten. Vor allem der Wildbach Noce gilt als bester Fluss Europas zum Raften. Packe deine Liebsten ein und los geht die wilde Fahrt durch das tosende Wasser. Einmalige Bilder, Klänge und Sinneswahrnehmungen inklusive! Jene, die lieber an Land bleiben, haben in den Brenta-Dolomiten die Qual der Wahl. Gemeinsam mit Wanderführern oder Kletter-Guides geht es durch die einzigartige Landschaft, vorbei an glasklaren Seen und blühenden Almwiesen. Die Highlights des Aktiv-Familienurlaubs auf einen Blick: Tritt in die Pedale … heißt es an Tag vier des Aktiv-Familienurlaubs in den Dolomiten. Im idyllischen Ort Trentino befinden sich wunderbare Radrouten für die gesamte Familie. Gemeinsam mit einem Guide geht es vorbei an fruchtigen Apfelbäumen, beeindruckender Flora und Fauna bis zum Wildbach Noce. Jene, die es abenteuerlicher mögen, sollten die Mountainbike-Trails probieren. Am besten den Guide fragen! Hoch hinaus und steil hinunter geht es im Hochseilgarten. Überwinde gemeinsam mit deinen Lieben pendelnde Hindernisse, schwankende Plattformen und das alles in bis zu 12 Metern Höhe. Dabei erlebst du Nervenkitzel pur, versprochen! Wissenswertes zum Aktiv-Familienurlaub in den Dolomiten Angekommen in Commezzadura geht es am nächsten Tag gleich los mit einer geführten Wanderung in die unberührte Natur der Dolomiten. Eine vielfältige Tierwelt und malerische Landschaftsbilder begleiten dich und deine Familie. In dieser Woche geht es Schlag auf Schlag, und kein Urlaubstag gleicht dem anderen. Um bestens für den Aktivurlaub gerüstet zu sein, sollte bei allen Familienmitgliedern eine gute Grundkondition und Trittsicherheit vorherrschen. Auch Schwimmkenntnisse sind beim Raften Vorraussetzung. Du bist begeistert von der aktiven Reise in die Bergwelt der Dolomiten? Dann zögere nicht und buche dir und deiner Familie ein einzigartiges Erlebnis!
Details anzeigen
Robi
Stefanie Wenger
Stefanie Wenger, Kundenberatung
Bestens informiert!
Tragt euch für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!