Reitwoche im Pitztal

Manchmal, wenn auch nicht oft genug, kommen bei Euroaktiv besonders schöne Nachrichten ins Postfach geflogen. Und zwar immer dann, wenn uns unsere Familien ausführlich von ihren Erlebnissen aus dem Aktivurlaub erzählen. Das freut das ganze Euroaktiv-Team am Allermeisten, weil eine Reise rundum organisieren ist das Eine - viel spannender aber, auch für uns, ist es, wie die Reise dann für die Familien tatsächlich gewesen ist.

Noch mehr freut uns aber, wenn wir auch mal die Erfahrung direkt von unseren jüngeren Gästen erzählt bekommen. Die 15-jährige Anika hat uns einen großartigen Reisbericht geschickt, umrahmt von wunderschönen Bildern. Den möchten wir euch nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Schmökern! 

Es geht los!

Ein großer Traum ging in Erfüllung, ich und meine Eltern fuhren gemeinsam zum Pferdeurlaub nach Tirol. Meine Vorfreude war rießig!

Hier habe ich für euch alle meine Erlebnisse aufgeschrieben.

Streichelzoo mit Meerschweinchen im Pitztal in Tirol

Ich freute mich schon seitdem wir gebucht hatten auf den Urlaub. Dieser begann aber ganz anders als unsere bisherigen. Meine Familie und ich fuhren um zwei Uhr nachmittag los, sonst starteten wir immer mit einer Autofahrt in der Nacht. Einzigartig war für mich, dass meine Hündin „Lola“ mitfahren durfte. Bei heißen Temperaturen fuhren wir los und kamen im Pitztal bei kühlen 15 Grad an.

Von den Hausbesitzern wurden wir sehr freundlich empfangen. Unser Zimmer war in meinen Augen eine richtige Wohnung. Mein Hund und ich bekamen ein großes Zimmer mit eigenem Badezimmer und meine Eltern hatten ebenfalls ein eigenes Schlafzimmer mit Dusche. Es war alles sehr sauber und ich fühlte mich sofort wohl. Vor dem Abendessen konnten wir noch den Hof mit den Pferden, Hasen und Meerschweinchen entdecken. Danach kehrten wir bei einem sehr guten Wirten (Wirtshaus) gleich in der Nähe ein.

 

Zeit zum Entdecken

Nächsten Morgen bin ich mit Lola eine Runde spazieren gegangen, das Pitztal ist eine sehr schöne Gegend.

Danach gingen wir frühstücken - das Buffet hatte alles, was das Herz begehrt.

Am Nachmittag wanderten wir zu einem See und konnten bereits viele tolle Eindrücke von unserem schönen Urlaubsort entdecken.

Der 1. Ausritt

Pferdehof mit Pferden in Tirol im Pitztal
Ausritt im Pitztal in Tirol

 

Ich konnte es kaum erwarten, am Montag war unser erster Ausritt. Ich bekam ein sehr braves Pferd, die Stute war wunderschön. Unsere Gruppe Ritt durch eine Kuhherde, es ging bergauf und bergab. Es war ein ganz anderes Reitgelände als ich es von zu Hause gewohnt war.

Am Abend stärkten wir uns in der Pizzeria.

Ausritt entlang dem Fluss

Am nächsten Tag gingen wir wieder ausreiten. Ich durfte die Mutter eines Fohlens reiten. Die Runde, die wir dieses Mal gingen, war wieder unvergesslich. Die Anderen und ich ritten an einem wunderschönen Fluss entlang, das Wasser war blitzblau.

Danach wanderten meine Eltern und ich auf eine Almhütte. Wir aßen Käseknödel Suppe. Beim Nachhauseweg mussten wir durch eine Hochlandrinder-Herde gehen, aber es waren sehr friedliche und entspannte Tiere.

Der große Ausritt in der freien Natur

Auf Mittwoch freute ich mich schon die ganze Woche, weil an diesem Tag machten wir den großen drei Stunden Ausritt. Dieses Mal ritt unsere kleine Gruppe den Bach entlang, denn beim Ursprung befand sich ein Wasserfall. Wir verweilten dort und genossen die brausende Gischt. Bei einem Brunnen ließen wir die Pferde frisches Quellewasser trinken. Das nächste Ziel war eine Almhütte mit Käserei. Als wir ankamen ruhten sich die Pferde aus und wir stärkten uns im Wirtshaus.

Der Tag war aber noch nicht zu Ende. Wir fuhren mit der Bahn auf den Gletscher. Mein Hund durfte auch mit. Wir fuhren ganz nach oben zu dem Café, dort oben war es wirklich schön, der Eisberg war noch in seiner vollen Pracht.

So etwas habe ich zuvor noch nie gesehen! Im Gletscherrestaurant stärkten wir uns mit köstlichen Leckereien.

Ein gemütlicher Familientag

Vorfreude vor dem Ausritt im Pitztal in Tirol

Am Donnerstag regnete es leider fast den ganzen Tag.

Als Bea mit uns ausreiten wollte hörte es kurz auf und wir wurden darum eigentlich kaum nass.

Da meine Eltern bei Euroaktiv gebucht haben, hatten wir dann auch an diesem Tag eine Kutschenfahrt. Doch die fiel leider ins Wasser, da es am Nachmittag schlussendlich so stark zu regnen anfing. Somit verbrachte ich einen gemütlichen Nachmittag zusammen mit meiner Familie.

Der letzte Ausritt

Ausritt durch die Landschaft in Tirol im Pitztal
Wandern am Fluss im Pitztal Tirol

 

Am Freitag hatten meine Familie und ich leider den letzten Ausritt, ich genoss noch die gute Bergluft.

Im Pitztal ist die Natur noch so schön unberührt. Es gibt Blumen, die ich sonst nur von den Büchern aus der Schule kannte.

Dort kann man richtig abschalten vom stressigen Arbeits- oder Schulalltag.

Leider heißt es Abschied nehmen!

reiten im pitzal tirol

Unser Letzter Tag. Ich war schon sehr traurig bei der Abreise, denn es war ein abenteuerreicher und für mich unvergesslicher Urlaub. Wir frühstückten noch und machten uns auf den Nachhauseweg.

Robi auf dem Fahrrad
Stefanie Wenger
Möchtest auch du deinen Reisebericht veröffentlichen? Jederzeit gerne!
Stefanie Wenger, Kundenberatung
Bestens informiert!
Tragt euch für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!