2 Kajaks in der glasklaren Socca in Slowenien

Paddelurlaub für Familien

Kanu, Kajak und Flößen mit Kindern

Das Reisen am Wasser hat einen ganz besonderen Reiz. Vor allem für Familien die ihre Zeit normalerweise nicht am Wasserweg verbringen. Und dazu kann man wohl die meisten von uns in Mitteleuropa lebenden Familien zählen. Aber nicht nur das entspannte Dahingleiten beim Kanu, Kajak oder Flößen oder die Dynamik im Seekajak machen das Abenteuer im Urlaub am Wasser aus. So ein Aktivurlaub für die ganze Familie ist auch dazu da, den eigenen Körper in schöner Wassernatur zu aktivieren. Aber auf was kommt es im Paddelurlaub mit Kindern an?

Euch beruhigt das Wasser und ihr liebt die schönen Landschaften rund um Flüsse, Seen oder dem Meer? Ihr seid gerne draußen in der Natur unterwegs und freut euch über leichte körperliche Aktivitäten und scheut das Wasser nicht?

 

Wenn ihr die Fragen mit ja beantworten könnt, dann haben wir einen Tipp für euch: Paddelurlaub mit der Familie! Doch dann stellen sich euch die Fragen: Was sind die grundlegenden Unterschiede dieser drei Fortbewegungsmittel für den Wasserweg? Und welches passt am besten zu meinen Wünschen für den Familienurlaub? Was erwartet mich auf einem Paddelurlaub für Familien und auf was muss ich achten, damit unser Aktivurlaub auch wirklich familienfreundlich ist? Lest einfach weiter und wir beantworten euch gleich nachfolgend diese Fragen.

Kanu, Kajak oder Flößen mit Euroaktiv:

Im Familienurlaub einfach drauflos Paddeln!

 

Einfach drauflos paddeln - das wünschen sich viele alltagsgestresste Mütter, Väter und mittlerweile auch immer mehr Kinder. Doch bevor es mit Kanu, Kajak oder dem Floss im Aktivurlaub losgeht, müssen sich Familien erst einmal Gedanken zu Themen wie Reiseziel, Ausrüstung, Sicherheit, Organisation, Unterkunft und, ganz wichtig, zur Familientauglichkeit machen.

 

Als Spezialist für Paddelurlaube mit Kindern in Europa bietet Euroaktiv eine Vielzahl an Familienurlauben, die alle Anforderungen eines tollen Aktivurlaubs mit Kindern erfüllen:

 

  • Sorgfältig ausgewählte Touren ideal für Familien
  • Familienfreundliche Unterkünfte
  • Passende Ausrüstung für Kanu, Kajak, Seekajak oder Floß
  • Gepäcktransfer bei vielen Touren
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit allen Routen, wichtigen Telefonnummern und Hinweisen für Familien im Aktivurlaub
  • Service-Hotline für die Dauer der Reise
  • Viele zusätzliche Abenteuer & Tipps rund um eure Reise

 

Kanu mit Kindern

Eines der ältesten Fortbewegungsmittel der Menschheit: Das Reisen mit dem „Kanadier“ - dem klassischen offenen Kanu, angetrieben mit einem einzigen Stechpaddel in der Hand. So, wie man es aus Filmen wie „Winnetou“ kennt. Mit dem Kanu seid ihr auf Flüssen oder an Seen unterwegs und erlebt dort die Wildnis so wie es auf dem Landweg erst gar nicht möglich wäre. Kanufahren eignet sich hervorragend für Kinder. Es ist gemütlich, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und wenn die Eltern auf ein paar Kleinigkeiten achten vergeht die Zeit wie im Flug.

Familienkanufahrt auf dem Sylvensteinsee

Anforderungen

Die einzigen Voraussetzungen sind, dass alle Familienmitglieder schwimmen können und Freude am Wassersport haben sollten. Wenn das eure erste Kanureise ist, oder ihr gerne eine Auffrischung eurer Kanukenntnisse hättet, bekommt ihr bei professionellen Kanuschulen eine ausführliche Einschulung in die Kajaktechnik.

 

 

Tipps

Sind die Kinder unter 10 Jahre alt, sollte die Tour nicht länger als 3 Stunden dauern. Bei jüngeren Kindern ist eine entspannte Tour mit einer oder mehrere Pausen, an denen Kinder aussteigen und das Land erkunden können, empfehlenswert. Die Faustregel für Kajak-Touren mit Kindern lautet: lieber zu kurz als zu lang. Dann freut sich auch jeder wieder auf die nächste Tour. Was man nicht oft genug betonten kann: neben ausreichend Getränken solltet ihr immer etwas zu essen mithaben. Außerdem sollten bei schönem Wetter Kopfbedeckung und Sonnencreme immer mit dabei sein. Wahre Wunder kann ein schwimmendes Kinderspielzeug haben, das mit einer Schur am Kanu befestigt wird. Ein Highlight für viele Kinder ist das Baden vom Kanu aus - je nach Schwimmkenntnissen mit oder ohne Schwimmwesten.

 

 

Ausrüstung

Bei vielen Touren teilen sich zwei Personen ein Kanu. Kinder reisen bis zu einem bestimmten Alter im Kanu der Eltern mit. Das Kanu samt Paddel, passende Schwimmwesten und eventuelle wasserdichte Tonnen oder Packsäcke bekommt ihr von eurem Guide bzw. Reiseveranstalter. Falls ihr selbst ein Kanu besitzt und damit Reisen wollt, sagt eurem Reiseveranstalter Bescheid damit er das berücksichtigen kann.

Kajak und Seekajak mit Kindern

Im Kajak sitzt man immer in Fahrtrichtung und treibt es mittels Doppelpaddel an. Familien die bereits einige Kanufahrten hinter sich haben und sich im Kanu fit fühlen, können auf Kajak oder Seekajak umsteigen. Kanufahrten sind jedoch keine Voraussetzung fürs Kajaking. Im Kajak kann man, sofern ihr das möchte, auch deutlich schneller und dynamischer unterwegs sein als mit dem Kanu. Vorsichtige Eltern müssen sich bei der ersten Ausfahrt mit dem Kajak keine Sorgen machen, egal ob am See, im Fluß oder am Meer. Zu Beginn ist das Kajaking mindestens so ruhig und entspannt wie das Kanufahren. Darauf achten ausgebildete Guides bei einer Einschulung oder Kajak-Kurs.

 

Wenn ihr Flussläufe oder Süßwasserseen bevorzugt, dann empfehlen wir euch eine Aktivreise mit dem Allroundkajak. Seid ihr eher die Familie die es ans Meer zieht, dann steigt ihr in das Seekajak oder Tourenkajak ein und paddelt entlang wunderschöner Küsten oder zwischen unbewohnten Inseln hindurch. Für Tagesausflüge reicht meist ein Freizeitkajak, dass dank der größeren Breite besonders kippstabil ist.

Kanuten treiben auf der türkisblauen Soca

Anforderungen

Wenn ihr Anfänger seid und noch nie eine Kajakreise gemacht habt, bekommt ihr bei professionellen Kajakschulen eine ausführlich Einschulung in die Kajaktechnik. Manche Kajakschulen bieten sogar individuelle Videoanalysen an. Fragt hier einfach nach! Als Voraussetzung reichen gute Schwimmkenntnisse und Freude am Wassersport.

 

Tipps

Kajaking ist im Regelfall etwas actionreichen als Kanufahren. Bitte achtet aber auch hier auf die Länge der Tour. Im Kajak ist Langeweile kein Thema, sondern es geht vielmehr um Ermüdung. Euer Reiseveranstalter sollte die Tourdauer an den Schwierigkeitsgrad der Strecke anpassen und euch dazu problemlos Auskunft geben können.

 

Jeder der Erfahrung mit Kajaking hat weiß: Um richtig Kajakfahren zu lernen muss man auch einmal kentern, denn nur so verliert man den Respekt davor. Wichtig ist in dem Zusammenhang zu beachten, dass mit Kindern der Notausstieg - also das aus dem Kajak aussteigen wenn es kentert - ausreichend geübt wird. Dann weiß das Kind im Fall der Fälle wie es reagieren muss.

 

Ausrüstung

Bei manchen Reisen fährt ein Elternteil mit einem Kind gemeinsam in sogenannten Topo­­duos - also Kajaks mit zwei Sitzen. Das hat den Vorteil, dass der oder die Kleine immer im Blickfeld ist und, falls die Eltern schon etwas mehr Erfahrung haben, auch etwas dynamischere Touren bedenkenlos möglich sind. Die Alternative ist ein spezielles Kinderkajak zu verwenden, in denen euer Kind alleine fährt und dadurch auch höhere Lernfortschritte gemacht werden können. Falls ihr euch für ein Kinderkajak entscheidet, achtet darauf, dass eure Kajakschule auch wirklich Kinderkajaks und nicht nur kleine Erwachsenenkajaks anbietet. Diese sind für Kinder oft zu schwer, zu breit und zu hoch und daher nicht immer für die Kleinen geeignet.

 

Das Kajak steuert ihr je nach Tour alleine oder zu zweit. Kinder fahren bis zu einem gewissen Alter im Kajak der Eltern mit. Kajak samt Paddel und kompletten Zubehör, sowie passende Schwimmwesten bekommt ihr von eurem Guide bzw. Reiseveranstalter. Falls ihr selbst Kajaks besitzt und damit Reisen wollt, sagt eurem Reiseveranstalter bei Buchung Bescheid, damit das berücksichtigt werden kann.

Floß mit Kindern

Der Bau und das Fahren mit dem Floß ist tatsächlich eines der wertvollsten Aktiv-Abenteuer für Kinder. Handwerk, Kreativität und Motorik wirken hier zusammen. Außerdem erinnert das Floßfahren an die Geschichten von Tom Sawyer und Huckleberry Finn oder dem längst vergangenen Beruf der Flößer, die Baumstämme zu Flößen zusammengebunden und damit den Rohstoff flußabwärts transportiert haben.

 

Der Große Unterschied zum Kanu und Kajak: beim Floß dient das Paddeln nicht dem Antrieb, sondern nur der Steuerung. Das Floß hat keinen Rumpf und wird lediglich durch die Kraft der Strömung angetrieben.

 

In wenigen Stunden könnt ihr gemeinsam ein individuelles Floß bauen und es auf’s Wasser bringen. Dabei sind die Eltern genauso gefordert wie die Kinder, denn es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie das Floß am Ende aussieht, wie ihr die schwimmenden Materialien verbindet oder wie ihr die Seile knotet.

 

Bei dem Paddelabenteuer Flößen bieten viele Reiseveranstalter zwei Arten an. Entweder ihr nehmt euch einen halben Tag für Floßbau und einer kleinen Tour flußabwärts Zeit. Oder ihr plant einen ganzen Aktivurlaub rund um das Floß. Wenn ihr euch für die zweite Variante entscheidet, seid ihr mehrere Tage mit dem Floß unterwegs. Mit kompletter Kochausrüstung, Zelt und Schlafsack ausgerüstet verbringt ihr euren Aktivurlaub am Floß. Dazwischen haltet ihr immer wieder am Ufer an, um euch eigene Gerichte zu kochen. Abends schlagt ihr eure Zelte an einem geeigneten Platz auf und morgens geht’s wieder weiter.

Familienflossfahrt in Schweden

Anforderungen

Euer Floß wird von euch selbst gebaut. Das macht Spaß und fordert eure Kreativität. Ihr müsst beim Bau mit anpacken, beim Paddeln mithelfen und immer wieder Manöver durchführen. Damit auch alle ihren Spaß bei der Sache haben, sollten auch alle Familienmitglieder mehr oder weniger praktisch veranlagt sein. Ab dem 6. Lebensjahr und mit Schwimmkenntnissen kann jedes Kind mitmachen.

 

Tipps

Nicht nur am Floß und am Wasser, sondern auch am Ufer tut sich was. Haltet eure Augen offen: vom Floß aus könnt ihr die sich flussabwärts immer wieder verändernde Naturlandschaft genießen und die Tierwelt beobachten.

 

Um eure Aktivität für Kinder noch spannender zu machen, verbindet eure Floßfahrt einfach mit einer kleinen Geschichte oder Aufgabe, wie beispielsweise dem Fund eines Piratenschatzes am Uferrand.

 

Ausrüstung

Die Materialen wie Holz, Seile, Schläuche oder Tonnen werden euch von eurem Reiseveranstalter zur Verfügung gestellt. Je nachdem, ob ihr nur rund einen halben Tag unterwegs seid oder einen ganzen Aktivurlaub am Floß vorhabt, wird euer Floß mehr oder weniger aufwändig gebaut. Ein Floß für eine Tour über mehrere Tage, wie Flößen Schweden, bekommt eine Überdachung die euch vor Regen schützt. Alles was ihr zum Floßbau benötigt, sowie eine genaue Anleitung wird euch zur Verfügung gestellt.

Abenteuer Paddeln

Kajakkurs im Salzburger Seenland

Man könnte behaupten das Paddeln für Kinder schon Abenteuer genug ist - aber das ist für alle Kinder unterschiedlich! Deshalb findet ihr bei fast allen Destinationen oder Tourstationen auch Abenteuer abseits der Strecke. Bei Anfängerkursen seid ihr oft nur an einem Ort untergebracht. Von dort aus fährt ihr mit eurem Guide zu Seen, ans Meer oder zu umliegenden Bächen und Flüssen. An vielen Destinationen könnt ihr aber nicht nur Paddeln, sondern auch andere Aktivitäten, sportlicher oder kultureller Natur erleben.

Wir bieten beispielsweise den Paddelurlaub Kajak Salzburger Seenland an. Hier könnt ihr auch abseits vom Wasser einen Hochseilgarten besuchen oder rund um den Obertrumer See spazieren, laufen oder mit dem Rad fahren. Außerdem könnt ihr nach Salzburg Stadt fahren und mit euren Kindern das Haus der Natur besuchen oder die Aussicht vom in der Stadt liegenden Mönchsberg genießen. Viele Destinationen bieten vergleichbare Aktivitäten, neben dem eigentlichen Paddel-Abenteuer. Beachtet das bei eurer Reiseplanung oder fragt einfach euren Reiseveranstalter.

Selbstvertrauen beim Paddeln

Ausblick vom Ufer auf das Floss in Schweden

Manche Kinder oder auch Erwachsene haben einen gesunden Respekt vor dem Wasser. Das ist voll ok und gut so. Sollte etwas Angst vor Wasser dabei sein, dann müsst ihr oder euer Kind entscheiden, ob ein Paddelurlaub wirklich das Richtige für euch ist. Das Kanu ist sicher das am meisten entspannende Fortbewegungsmittel am Wasser, gefolgt vom Flößen. Wobei es natürlich auch hier immer um die zurückgelegte Distanz geht.

Wer es etwas fordernder haben will, steigt ins Kajak oder sogar ins Seekajak um. Aber keine Sorge - auch im Seekajak ist alles unter Kontrolle und ihr werdet nicht in hohe See stechen. Der Kontakt mit dem Wasser ist eine Chance, um sich selbst besser kennenzulernen, mehr Selbstvertrauen zu bekommen, ohne sich dabei in große Gefahr zu bringen.

Unterkünfte beim Paddelurlaub

Ausblick von der Burg Pappenheim

Unterwegs mit dem Auto hat wahrscheinlich schon jeder einmal nach einer freien Unterkunft für die Nacht gesucht und ist dabei fündig geworden. Im Paddelurlaub spontan eine Unterkunft zu finden, ist dann doch noch erheblich schwieriger - eigentlich nur etwas für wirkliche Weltenbummler. Noch dazu ist es, gerade wenn man mit der Familie reist, einfach viel stressfreier von Anfang an zu wissen, wo man die Nacht verbringen wird.

Auf welche Unterkünfte könnt ihr euch einstellen? Je nach Reise, Route und Reiseanbieter werdet ihr entweder in Pensionen und Hotels oder im Zelt sowie am überdachten Floss nächtigen. Die Kategorien der Unterkünfte sind vielfältig, aber ihr werdet da vielleicht ähnlich denken wie wir: wer im Aktivurlaub 5-Sterne Hotels sucht, geht am Thema vorbei. Wenn ihr beispielsweise bei Euroaktiv einen Paddelurlaub bucht, dann könnt ihr euch im Fall einer Pensions- oder Hotelnächtigung auf eine 3-Stern Kategorie einstellen. Oder ihr übernachtet sogar im Zelt in der freien Natur oder am Campingplatz.

Service während des Paddelns

Je nach Tour und Route ist auch ein Gepäcktransfer möglich. Bei Paddelreisen mit Zeltübernachtung ist es in der Regel so, dass ihr euer Gepäck in wasserdichten Tonnen oder Packsäcken im Kanu, Kajak oder am Floß selbst transportiert. Sollte das nicht möglich sein oder wenn ihr das nicht wollt, dann fragt den Reiseanbieter nach einem Gepäcktransfer. Bei Euroaktiv ist der Gepäcktransfer bei vielen Urlauben eine im Preis enthaltene Serviceleistung.

Pause an der Kanustation

Wenn ihr euren Paddelurlaub über einen Reiseveranstalter bucht, solltet ihr aussagekräftige Reiseunterlagen bekommen. Darin findet ihr zumindest einen Ansprechpartner, Informationen zu eurer Unterkunft sowie Kartenmaterial und Navigationstipps. Sehr praktisch in den Unterlagen sind Tipps zu Aktivitäten entlang der Strecke und in der Nähe eurer Unterkünfte sowie Gasthaus- und Restaurantempfehlungen. Bei dringenden Anliegen solltet ihr die Möglichkeit haben den Reiseveranstalter über eine Service-Hotline erreichen zu können.

 

Mit den Reiseunterlagen habt ihr alles in der Hand und seid auf euren reibungslosen Paddelurlaub mit der ganzen Familie perfekt vorbereitet. Falls ihr euch trotzdem die Reise selbst organisieren möchtet, solltet ihr euch ebenfalls Reiseunterlagen zusammenstellen und darauf achten, dass eure Etappen, eventuelle Personen- und Gepäcktransfers sowie Unterkünfte enthalten und gut geplant sind. Damit ihr, wenn ihr vor Ort seid, alles voll genießen könnt und euch organisatorische Stressfaktoren nicht ablenken.

Wo findet ihr die schönsten Gewässer?

zum Paddeln für Familien

Unsere Paddel-Abenteuer am Fluss, See oder Meer könnt ihr in Deutschland, Finnland, Frankreich, Kroatien, Polen, Schweden, Slowenien und Österreich erleben.

Wie kann ich Paddelurlaub buchen

Beim Paddelurlaub mit Familie müsst ihr euch entscheiden: Entweder ihr kümmert euch selbst um die komplette Reise oder ihr wählt die rundum Organisation von Euroaktiv Familienurlauben. Beim selbst buchen liegt die Organisation komplett bei euch. Wenn ihr über Euroaktiv bucht, kommt ihr in den Genuss aller Vorteile. Ruft uns an oder schreibt uns eine Nachricht und wir beantworten eure Fragen gerne.

Mehr Informationen zum Paddelurlaub mit Kindern

  • Auf unserem Blog haben wir euch einen Überblick zum Thema Kanu- und Kajakausrüstung zusammengestellt. Hier erklären wir euch die Unterschiede wischen Kanu, Kajak und Kanadier und geben euch Tipps zur optimalen Kleidung
  • Kajak-Ausrüstung für Kinder: Infos dazu gibt es im Kanumagazin
  • Wenn ihr in „Floßfahr-Stimmung“ kommen wollt und mehr über Floßbau erfahren wollt, empfehlen wir euch unseren Blogbeitrag zum Thema
Bestens informiert!
Tragt euch für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!