Spittal am Millstaettersee
Aussicht auf die Lienzer Dolomiten
Familie am Erlebnisradweg in Osttirol

Drau-Radweg

Von den Dolomiten zu den Kärntner Seen.

Kommt mit und entdeckt den sonnigsten Weg Österreichs mit der ganzen Familie auf unserer Radreise in Kärnten! Los geht´s in Toblach, gleich nach der italienischen Grenze, wo auch der Drau-Radweg seinen Ursprung findet. Gemütlich und stets bergab der Drau entlang, radelt ihr durch Osttirol nach Lienz, weiter nach Spittal und schlussendlich nach Villach. Die feinen Städte entlang des herrlich ausgebauten Radweges bieten euch südliches Flair und unzählige Sonnenstunden. Damit euch dabei nicht zu heiß wird, findet ihr unzählige Naturbadeseen, Erlebnisbäder und Badeplätze direkt entlang eurer Strecke zum Abkühlen. Action und Familienspaß gibt´s im Kletterwald, Wassererlebnisweg oder Wichtelpark. Und zum Schluss warten die warmen Badeseen Kärntens auf euch. Schwer zu sagen, was während eurer Familienradreise wohl am schönsten ist: Die spektakulären Aussichten auf die Lienzer Dolomiten? Die Radstrecke durch die kühlen Auen, gepflegten Landschaften und ruhigen Dörfer? Oder die kunterbunte wie leckere Küche Osttirols und Kärntens? Kommt nach Kärnten und entscheidet selbst!

Schwungvoll
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Kein Mindestalter
  • ca. 205 - 215 km
Kundenberatung
Angelika Spindler
+43 6219 7444 192 Kontaktieren

Reiseverlauf

Die Sonnenstadt Lienz heißt euch Willkommen. Genießt die herrliche Kulisse der Lienzer Dolomiten um euch herum und schnappt euch ein paar Sonnenstrahlen beim Stadtspaziergang in der charmanten Stadt mit südländischem Flair.

Ganz gemütlich startet ihr mit einer Bahnfahrt nach Italien! Denn in Toblach, gleich nach der italienischen Grenze, startet der Drau-Radweg und damit eure Radreise. Bevor ihr euch euren Weg entlang der hier noch naturbelassenen Drau durch das schmale Pustertal bis nach Lienz bahnt, könnt ihr in Toblach noch einen Abstecher zum Naturbadesee machen. Aber selbst wenn ihr sofort mit dem Radeln starten möchtet, bleiben euch mit dem Erlebnisbad in Innichen, Freizeitzentrum in Assling und Dolomitenbad in Lienz genug Möglichkeiten für Badespaß direkt an eurer Strecke. Aber auch für den Wichtelpark Sillian und den Wassererlebnispark Garlitzenklamm lohnt es sich, etwas Zeit einzuplanen. Genug vom Radfahren? Eure heutige Etappe lässt sich problemlos per Bahn abkürzen.

ca. 50 km

Habt ihr schon von der bunten Lienzer Küche probiert? Zumindest die „Osttiroler Schlipfkrapfen“ oder die „Tiroler Knödel“ solltet ihr gekostet haben, bevor ihr euch vom Treiben auf den traditionellen Märkten in Lienz verabschiedet. Ihr radelt nun auf einst römischen Handelswegen durch das malerische Oberdrautal. Schlösser, Ruinen und Burgen erzählen immer wieder von alter Zeit. Aber auch abseits der Strecke gibt es viel zu entdecken: Zum Beispiel das Erlebnisschwimmbad in Oberdrauburg, die Drauoase Dellach mit großem Baumhaus, Wassererlebnisweg, Kletterpark und mehr in Greifenburg. Eine Radetappe voller Abenteuer!  

ca. 40 km

Durch blühende Auen und bäuerlich gepflegte Kulturlandschaften geht’s es heute vergnügt weiter, immer der Drau folgend, bis nach Spittal. Ihr kommt vorbei an gemütlichen Ortschaften, radelt über historische Marktplätze und saust durch kühle Waldlandschaften. In Möllbrücke könnt ihr euch noch im Erlebnisbad von der 50 Meter langen Turmrutsche wagen, dann geht es die letzten Kilometer vorbei am Drauenland mit Naturteich nach Spittal. Euch bleibt noch Zeit, um das Sportbad Drautalperle zu besuchen oder einfach durch die bezaubernde Altstadt eures heutigen Etappenziels zu schlendern. Auch der Millstätter See ist nur einen Katzensprung entfernt!

ca. 40 km

Heute warten die herrlichen Landschaften des unteren Drautals auf euch! Darum lasst ihr die Kulturstadt Spittal auch gleich hinter euch und radelt weiter auf den Dämmen der Drau entlang bis nach Villach. Entlang der gemütlichen Radstrecke solltet ihr in Molzbichl kurz Halt machen, um das Museum Carantana zu besuchen. Denn hier könnt ihr vieles über die Ursprünge der ersten Bewohner Kärntens erfahren. An heißen Tagen sorgt ein Abstecher zum Freibad in Paternion oder zum Naturschwimmbad in Puch für Abkühlung im kalten Nass. Zu lange solltet ihr dort aber nicht verweilen, denn zum Abschluss wartet die „heimliche Hauptstadt des Drauradwegs“ Villach auf euch. Wie gut, dass ihr gleich zwei Nächte hier verbringen werdet.

ca. 40 km

Kärnten Therme, kunterbunte Kinderspielplätze, Abenteuer Affenberg, das Stadtmuseum und vieles mehr - die Stadt Villach bietet so viele Möglichkeiten für spannende Erlebnisse. Ihr schwingt euch heute aber auch wieder aufs Rad und besucht einen der beliebten Badeseen rund um Villach. Je nach Lust und Ausdauer radelt ihr um den Ossiacher See und könnt dabei den Kletterwald entdecken oder macht einen Ausflug zum Faaker See und besucht eines der familiären Strandbäder. Egal wie ihr euch entscheidet: Ein großartiger Radtag mit viel Spaß für die ganze Familie entlang der warmen Badeseen ist garantiert!

ca. 45 km/35 km

Tourencharakter

Großteils auf sehr guten ausgebauten und durchgehend beschilderten Radwegen mit Asphalt-, Sand- oder Feinschotterbelag, meist direkt am Ufer der Drau. Abschnittsweise auch auf verkehrsarmen Nebenstraßen. Die Strecken können durch Bahnfahrten abgekürzt werden.

Preise & Termine

Alle Daten für 2020 auf einen Blick
Saison 1
26.04.2020 - 06.06.2020
06.09.2020 - 04.10.2020
Anreise Sonntag
Saison 2
07.06.2020 - 05.09.2020
Anreise Sonntag
Drau-Radweg, 7 Tage, AT-DRALV-07X
Basispreis
Basispreis 12 - 14 Jahre
Basispreis 6 - 11 Jahre
Basispreis 0 - 5 Jahre
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension 6x (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
Zuschlag Halbpension 6x Kinder 6-14 J. (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
499,00
389,00
279,00
0,00
119,00
119,00
89,00
549,00
389,00
279,00
0,00
119,00
119,00
89,00

Kategorie: 3***- und 4****- Hotels, Gasthöfe und Pensionen

Kinderpreise gültig im Zimmer mit 2 Vollzahlenden. Kosten für Kinder unter 6 Jahren (z.B. Kinderbett) sind zahlbar vor Ort.

Saison 1
26.04.2020 - 06.06.2020
06.09.2020 - 04.10.2020
Saison 2
07.06.2020 - 05.09.2020
Lienz
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Villach
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
69,00
94,00
65,00
100,00
69,00
94,00
65,00
100,00
Preis
21-Gang inkl. Leihradversicherung
7-Gang inkl. Leihradversicherung
Elektrorad inkl. Leihradversicherung
Kinderrad
Kindersitz
Kindernachläufer
Kinderanhänger
Follow-Me inkl. Kinderrad
79,00
79,00
189,00
65,00
19,00
65,00
65,00
95,00

Unsere Leihräder

Leistungen & Infos

Enthalten

  • 6 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • 1x Bahnfahrt von Lienz – Toblach inkl. Rad
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN) mit Streckenkarten, Streckenbeschreibung, u.v.m.
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Bahnfahrt von Mittelwald oder Thal nach Lienz ca. EUR 7,- pro Person inkl. Rad, zahlbar vor Ort
  • Rücktransfer per Kleinbus nach Lienz vormittags auf Anfrage möglich ca. EUR 65,- pro Person inkl. Rad, zahlbar vor Ort, Reservierung nötig

 

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz findet ihr hier!
  • Fluganreise nach Klagenfurt, Innsbruck oder Salzburg.
  • Bahnanreise nach Lienz und zu Fuß in wenigen Minuten zum Hotel.
  • Parken: Hotelgarage ca. EUR 8 pro Tag, zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich. Öffentlicher Parkplatz in Lienz ca. EUR 13,- pro Woche, zahlbar vor Ort, keine Reservierung möglich. Kostenlose Parkplätze am Stadtrand, keine Reservierung möglich.
  • Rückreise von Villach per Bahn in ca. 1,5 Stunden nach Lienz.
  • Kein Mindestalter.
  • Voraussetzungen: Grundkondition und Radfahrkenntnisse. Eine Route aufgrund der etwas längeren Etappen auch für Familien mit größeren Kindern geeignet.
  • Großteils auf sehr guten ausgebauten und durchgehend beschilderten Radwegen mit Asphalt-, Sand- oder Feinschotterbelag, meist direkt am Ufer der Drau. Abschnittsweise auch auf verkehrsarmen Nebenstraßen. Die Strecken können durch Bahnfahrten abgekürzt werden.
Kundenberatung
"Ich stehe euch bei der Planung eures Aktiv-Urlaubes gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Angelika Spindler, Kundenberatung

Das könnte dich auch interessieren

Bestens informiert!
Tragt euch für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter seid ihr immer auf dem neuesten Stand!