Strand am Gardasee beim familienurlaub in italien

Aktivurlaub für Familien in Italien

Abwechslungsreicher Familienurlaub in Bella Italia

Hier in Italien ist für aktive Familien eigentlich alles möglich: Wanderurlaub in den Bergen, Radreisen in den Ebenen und Baden am Strand bei einer unserer tollen Schiffsreisen. Entdeckt mit Euroaktiv die bezaubernden Regionen Italiens und lasst euch zu eurem mediterranen Aktivurlaub für die ganze Familie inspirieren.    

Radreisen für Familien in Italien

Am meisten macht Kindern das Radfahren Spaß, wenn es bergab geht. Denn dann können die Kleinen unbeschwert den Fahrtwind spüren, der ihnen um die Nase weht und das Radabenteuer spielerisch genießen. Wie praktisch, dass sich in Italien genau dafür die richtigen Fahrradwege finden lassen. In Norditalien bieten große Flüsse, wie z.B. die Etsch ideale Bedingungen für Familien-Radreisen. Hier sind es auch die hohen Berge der italienischen Alpen, die eine einmalige Kulisse bilden - perfekt für alle Naturfreunde.

In Süditalien locken ganzjährig sommerlich, warme Temperaturen und das tiefblaue Meer für einen lustigen Radurlaub. Verständlich also, dass Radreisen eine lange Tradition in Italien haben. Gerade darum gibt es auch großflächig hervorragend ausgebaute Radwege und drumherum viele kunterbunte Abenteuer. Italien ist wie gemacht für eine spannende Radreise mit der Familie.

Ein Maedchen mit dem Rad unterwegs entlang des Radwegs an der Etsch

Radfahren in Südtirol für Familien

Am nördlichste Punkt Italiens, und damit an der Grenze zu Österreich und der Schweiz gelegen, befindet sich Trentino-Südtirol, wie die autonome Region Südtirol offiziell heißt. Das Trentino - Alto Adige ist von Deutschland und Österreich aus mit dem Auto besonders schnell zu erreichen und somit für Radfamilien eine äußerst interessante Destination. Denn nach wenigen Stunden Anreise spürt man schon den warmen Einfluss des Mittelmeerklimas, vor allem in den Sommermonaten. Was Südtirol aber so besonders für Radreisende macht, ist der nahezu perfekte Radweg entlang der Etsch und dazu das imposante Landschaftsbild der Trentiner- und Südtiroler Alpen. Und zum Schluss wartet der größte See Italiens, der Gardasee, auf Badespaß-suchende Familien. Radreisen in Südtirol sind so vielfältig wie abenteuerreich! 

Gemütlich
Italien

Etsch-Radweg

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Gemütlich
Italien

Südtirol

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(3)
Der Strand an der Ostküste in Sardinien

Radfahren auf Sardinien für Familien

Neben kleineren Inselgruppen sind Sizilien und Sardinien die zwei großen Inseln, die Italien sein Eigen nennt. Direkt im Herzen des Mittelmeers gelegen, besticht Sardinien durch smaragdgrünes Wasser und  weißsandige Buchten und lädt zum Baden ein. Obwohl die Insel vorwiegend bergig ist, lässt es sich im Süden hervorragend radeln, wenn auch oftmals auf wenig befahrenen Nebenstraßen. Kids sollten trotzdem etwas Raderfahrung mitbringen, um den ein oder anderen Anstieg bewältigen zu können. Dafür werden radelnde Familien mit den mitunter schönsten Badeplätzen des Mittelmeers belohnt: Maladroxia, Porto Pino, Turreda, Spiaggia di Su Giudeu und Santa Mergherita di Pula sind nur ein paar der Strände, die besonders für Familien geeignet und im Süden der Insel zu finden sind. Stellt euch auf sehr sonniges, im Sommer auch heißes, Wetter ein - perfekte Verhältnisse also für einen Kombiurlaub bestehend aus Baden und Radfahren bei der Radreise Sardinien.

Schwungvoll
Italien

Sardinien

8 Tage | Individuelle Einzeltour

Wanderreisen für Familien in Italien

Ein großer Teil der Alpen gehört zum Norden Italiens. Der höchste italienische Berg ist der Gran Pardiso mit einer Höhe von über 4.000 Metern, nur geschlagen vom Monte Bianco bzw. Mont Blanc, wie er außerhalb Italiens genannt wird. Jedoch liegt dieser genau an der Grenze zu Frankreich. Auch wenn Wanderer mit Kids meist nicht im alpinen Gelände unterwegs sind, zeigt dies eindeutig: Italiens Bergwelt hat vieles zu bieten.

Darum gibt es auch unzählige Wanderwege für alle Schwierigkeitsgrade. Bestens geeignet für alle Familien, die sich hier bei den Wanderreisen vorwiegend in den Hochebenen aufhalten und dabei mit Ausblicken hinauf auf die massive Bergwelt, wie auch hinunter in die tief gelegenen Täler, belohnt werden. Und das angenehm warme, mediterrane Klima zusammen mit der wunderschönen Landschaft machen jeden Wandertag in Italien zum herrlich, schönen Urlaubserlebnis.

Familienwandern in Südtirol

Wandern in Südtirol für Familien

Wenn auch unsere Familienreisen nicht auf die ganz hohen Berge und Gipfel führen, sind die Ausblicke auf diese natürlich ein ständiger Begleiter beim Wandern in Südtirol. Von den Gletschern der Adamello-Brentagruppe über die Ortlergruppe erstreckt sich die Bergwelt im Trentino bis zu den Dolomiten. Gerade die berühmten Waalwege im Vinschgau, welche traditionell der Bewässerung der fruchtbaren Obstgärten und Weinberge dienen, sind perfekt geeignet, um mit Kindern die Schönheit Südtirols zu entdecken. Sie sind besonders abwechslungsreich und stets auf wegsamen Gelände gelegen, also ganz einfach zu begehen. Die aus 18 Gipfeln bestehenden Dolomiten, die im Nordosten Italiens zu finden sind,  erreichen allesamt eine beachtliche Höhe von über 3.000 Metern. Ein unglaubliches Panorama und eine tolle Kulisse für eine lustige Wanderreise für Familien in Südtirol erwarten euch.

Lebhaft
Italien

Südtirol

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Lebhaft
Italien

Dolomiten

8 Tage | Individuelle Einzeltour

Multiaktivurlaub für Familien in Italien

Berge, Flüsse, Seen und das Meer – Das sind, wenn man so will, die „Grundzutaten“ für einen Multiaktivurlaub. Denn nur landschaftliche Vielfalt bietet ausreichend Möglichkeiten für Outdoor-Abenteuer mit der ganzen Familie. Darum „Willkommen in Italien“. Hier ist die Mannigfaltigkeit der Landschaft enorm: Alpenbergwelt im Norden, Flüsse und Seen in Mittelitalien und das Meer im Süden. 

Und deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass es auch viele Outdoor Abenteuer in den jeweiligen Regionen zu finden gibt. Und da Kids in Italien sowieso einen besonderen Stellenwert haben, ist Bella Italia auch ein richtiges Multiaktivurlaubsland für die ganze Familie. Nach den kräftezerrenden Abenteuern winken Pizzeria und Gelateria, um die hungrigen Bäuchlein mit italienischen Leckereien zu füllen und wieder Energie zu tanken. Multiaktivurlaub in Italien kann so schön sein.

Kindergruppe vor dem Rafting

Outdoor Abenteuer in Südtirol für Familien

Die Region Trentino-Südtirol ist nicht nur der ideale Ort zum Wandern für Familien in unberührter Natur, die Bergwelt bietet auch zahlreiche Klettersteige, rasante Flüsse zum Rafting oder Canyoning und tolle Strecken zum Radfahren. Ganz weit nach oben kommt man am besten mit der Seilbahn, die im Winter die Skifahrer zu den fabelhaften Pisten Südtirols bringt. Im Sommer werden die Seilbahnen den zahllosen Wanderern und Kletterern der Region zur Verfügung gestellt.  So kommt man mit den Kiddies auch auf die höchsten Gipfel. Meist ist die Benutzung vor Ort mit einer Gästecard sogar gratis, wie beim Multiaktivurlaub in den Brenta-Dolomiten. Einer der vielen Gründe, warum ein Multiaktivurlaub in Südtirol für Familien eine feine Sache ist.

Schwungvoll
Italien

Dolomiten

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Ausblick auf den Gardasee in Limone

Outdoor Abenteuer am Gardasee

In einem Tal zwischen der Lombardei im Westen, dem Trentino im Norden und Venetien im Osten, liegt der größte See Italiens: der Gardasee. Gesäumt wird der bezaubernde See von schroffen Felswänden, die gigantisch in den Himmel ragen. Sie sind es auch, die, neben den malerischen Buchten und Ortschaften, die Spielwiese für Outdoor-Spaß-suchende Familien bilden. So gibt es am Gardasee neben herrlich am Seeufer gelegenen Stränden und dem „Dolce Vita“ in den Ristoranti auch vielfältige Aktivitäten, die in Italien ihres Gleichen suchen. Zusammen mit der einfachen und schnellen Erreichbarkeit des Gardasees von Österreich und Deutschland aus, sind das die besten Gründe für einen Multiaktivurlaub am Gardasee.

Schwungvoll
Italien

Gardasee

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(2)

Schiffsreisen für Familien in Italien

Italien hat eine Küstenlänge von 7.600 km zu bieten. Das bedeutet Strände, Buchten und Klippen in Hülle und Fülle. Aber natürlich auch ganz, ganz viel Meer - Italien ist fast zur Gänze vom Mittelmeer umgeben. Das sind natürlich ideale Voraussetzungen für einen Segeltörn mit der ganzen Familie. Neben den zwei größten Inseln Sizilien und Sardinien gibt es noch viele kleinere Inseln, wie Sant’Antioco, die Inselgruppe La Maddalena oder auch Elba und viele weitere im toskanischen Archipel.

Hinzu kommen das mediterrane Klima und die thermischen Winde, die fast das ganze Jahr über für optimale Bedingungen beim Segeln sorgen. Wenn man dann noch die traditionell leckere Küche Italiens dazu zählt, die Kindern alles auf den Tisch zaubert, was als richtig lecker gilt, ist das Land als Segeldestination für Familien fast unschlagbar – egal ob es der erste Segeltörn mit den Kids ist oder nicht.

Ausblick auf die Küste am Meer

Segeln Sardinien

Vor allem die Nähe zur französischen Insel Korsika und das glasklare Mittelmeer sprechen für eine Schiffsreise in Sardinien mit der Familie. Die Winde wehen teilweise kräftig und machen einen jeden Segeltörn erst richtig lustig. Wer mit der Segelyacht um Sardinien unterwegs ist, darf sich auf traumhafte Strände, einsame Buchten und eine abwechslungsreiche Landschaft freuen. Auch die Yachthäfen sind modern und gut ausgestattet und das Wetter ist fast das ganze Jahr durchgehend sonnig und warm. Segeln, Schnorcheln und in ruhigen Buchten vor Anker gehen – Familiensegeln in Sardinien ist ein wunderschöner Aktivurlaub.

Gemütlich
Italien

Nordsardinien

8 Tage | Geführte Gruppentour
Segelschiffe im Hafen in Elba

Segeln Toskana

Vor der toskanischen Küste Italiens im Mittelmeer liegt der toskanische Archipel. Neben ein paar kleineren Eilanden zählen sieben größere Hauptinseln dazu: Elba, Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia, Pianosa und Gorgona, wobei Elba die größte Insel der Inselgruppe ist. Für segelfreudige Familien bietet die wunderschöne Küste der Toskana und deren Inseln so einiges: Schier endlos lange Sandstrände, ein türkisblaues Meer und abgelegene Buchten. Die angenehm kurzen Segelstrecken, natürlich je nach Absprache mit der Crew, sind für Familien ein weiterer Pluspunkt und das Wetter ist ganzjährig hervorragend. Aktiv-Familien, die sich für einen Segeltörn mit abwechslungsreicher Küstenlandschaft, hervorragendem Wetter und bester italienischer Küche interessieren, sind beim Segeltörn Elba bestes aufgehoben.

Gemütlich
Italien

Elba

8 Tage | Geführte Gruppentour

Tipps für Familienurlaub in Italien

Hohe Berge, launig plätschernde Flüsse, große Seen und dazu noch das wunderbar klare Mittelmeer - Italien ist nicht umsonst eines der meistbesuchtesten Länder der Welt. Hinzu kommt noch die weltberühmte italienische Küche: Pasta, Pizza & Gelato – leckere Spezialitäten, die sowohl bei den Eltern, als auch bei den „Bambinis“ genau ins Schwarze treffen. Was spricht sonst noch für einen Aktivurlaub für Familien in Italien? Gründe gibt es so viele …

10 Gründe, warum Italien das richtige Urlaubsland für Aktivfamilien ist

  • Meer: Was Italien vielen anderen europäischen Ländern voraus hat, ist sein umfangreicher Meerzugang: Fast wie umschlossen vom glasklaren Mittelmeer bietet Italien eine Küstenlänge von 7.600 Kilometern. Auch zahlreiche große und kleine Inseln zählen zum italienischen Staatsgebiet. Das bedeutet kilometerlange Sandstrände, ruhige Buchten und faszinierende Klippen – nahezu grenzenloser Badespaß für aktive Familien
  • Berge: Ein großer Teil der Alpen gehört zu Italien. Darum kann Italien auch eine beeindruckende Bergwelt sein Eigen nennen. Der Mont Blanc und der Gran Paradiso sind nur zwei der zahlreichen 4000er in Italien. Und auch die Dolomiten sind ein weltbekanntes Gebirge. Es erwarten euch hervorragende Bedingungen für herrliche Ausblicke bei unseren Familien-Wanderreisen.
  • Seen: Abseits vom Meer hat Italien auch eine großartige Seenlandschaft zu bieten, allen voran der Gardasee mit seiner beeindruckenden Bergkulisse. Als geografisch sehr gut gelegenes Urlaubsziel ist gerade dieser See auf Urlaub für aktive Familien spezialisiert.
  • Flüsse: Auch Flüsse hat Italien vorzuweisen: Der Po, die Etsch und der Tiber gehören zu den längsten Flüssen. Da auch die Radwege hier oftmals hervorragend ausgebaut sind, liegen den Radreisen für Familien sozusagen keine Steine im Weg.
  • Klima: Abgesehen vom nördlichsten Teil, wo die Winter auch mal sehr kühl sein können, bietet das subtropische Klima in ganz Italien meist ganzjährig angenehm warmes bis heißes und vor allem sonniges Wetter – egal wo in Italien, es gehen sich immer ein paar Sonnenstunden für Familien aus
  • Gastronomie: Die italienische Küche ist zweifellos eine der einflussreichsten Küchen der Welt. Und nicht umsonst sind die berühmtesten italienischen Gerichte auf jeder Kinder-Hitliste ganz weit vorne. Eltern, die in Italien Urlaub machen, müssen sich ganz bestimmt nicht um die Speisenauswahl für ihre Kleinen sorgen.
  • Lebensgefühl: Allerorts spürt man es: das „Dolce far niente“ oder „das süße Nichtstun“, was das Lebensgefühl der Italiener ausmacht. Irgendwie ist hier alles etwas lockerer. Und das wirkt sich nicht nur auf das Gemüt der Erwachsenen aus – auch die Kinder sind im Italienurlaub immer entspannt.
  • Geschichte: Italien hat weltweit die höchste Museumsdichte. Nirgendwo anders gibt es, auf die Größe des Landes gesehen, so viele Museen. Perfekt für interessierte Spürnasen, die abseits vom Aktivsein auch viel über Geschichte und Anderes erfahren möchten.
  • Natur: In Italien befinden sich 24 Nationalparks mit einer Gesamtfläche von 15.000 km². Das zeigt, wie naturverbunden die Italiener sind. Genau wie unsere Familien im Multiaktivurlaub.
  • Kultur: Abseits vom Aktivsein gibt es in Italien ganz viel Kultur zu entdecken - einige der bedeutendsten Bauwerke der westlichen Welt befinden sich in Italien, wie das Kolosseum, der Mailänder Dom oder der Schiefe Turm von Pisa. Legt man das Augenmerk auf die Musik finden sich sehr bekannte Komponisten, die aus Italien stammen: Monteverdi, Rossini, Bellini, Verdi, um nur ein paar zu nennen. Ja, Italien gilt weithin als Geburtsort der Oper!

Was ist das Besondere für Kids in Italien

Man kann es gar nicht oft genug erwähnen: Italien ist fast so etwas wie der Mittelpunkt der Kulinarik und das auf allen Ebenen. Egal ob Olivenöl, Pesto, Salami oder besondere Käsesorten wie Mozzarella, Gorgonzola, Parmesan oder süße Desserts wie Tiramisu und Panettone, ganz zu schweigen von der allerbesten Eiscreme – italienisches Essen kennt und schätzt man auf der ganzen Welt. Die Italiener schwören sogar, dass die sehr hohe Lebenserwartung auf die mediterrane Küche zurückzuführen ist. Ja, die Küche Italiens ist mittlerweile auch immaterielles Weltkulturerbe. Das herausragende an ihr ist aber, dass sie nicht nur Erwachsenen so hervorragend schmeckt, sondern auch die Kleinen die Gerichte lieben. Pizza und Spaghetti zählen bei Kids immer zu den Lieblingsgerichten. Und mal ganz ehrlich: Wer hat nach diesen Zeilen nicht auch Hunger bekommen?

Dass Urlaub mit Kindern eine lange Tradition in Italien hat, muss man eigentlich nicht mehr erwähnen. Aber man merkt es vor Ort immer wieder: Es gibt unzählige Schwimmbäder und Bademöglichkeiten in allen Orten von Nord- bis Süditalien.

Spielplätze, Mini-Golfanlagen, Spielhallen und mehr gehören zum Italienurlaub dazu. Dementsprechend gut sind auch die meisten Hotels auf Kinder ausgerichtet. Und die Kleinen werden nicht selten als Ehrengäste behandelt.

Wer gerne im Urlaub baden gehen und Sonne tanken möchte, ist in Italien richtig. Das Meer ist wunderschön, glasklar und türkisgrün bis tiefblau. An fast jedem Tag scheint die Sonne und die Strände sind riesengroß. Abseits aller aktiven Möglichkeiten ist Italien einfach ein perfektes Urlaubsland für den Strandurlaub und bietet somit für alle Wünsche das Richtige. Fürs Sandburgenbauen und Schnorcheln die Ausrüstung nicht vergessen!

Also in aller Kürze zusammengefasst: Es gibt eigentlich keinen ersichtlichen Grund, warum man nicht in Italien seinen Familienurlaub verbringen sollte, jedenfalls keinen, der uns auf die Schnelle einfallen würde! Darum bucht am besten gleich bei Euroaktiv euren Aktivurlaub mit der ganzen Familie in Italien.

5 Top-Ausflugsziele für Familien in Italien

Ihr seid schon überzeugt und habt vielleicht sogar schon einen Familienurlaub in Italien gebucht? Perfekt, dann möchten wir euch mit unseren Tipps noch ein paar Ausflugsziele ans Herz legen, die ihr abseits von unserem Aktivprogramm unbedingt besuchen solltet. Vielleicht wollt ihr die Ausflugsziele auch während einer unseren Aktivreisen entdecken? Dazu findet ihr gleich auch noch die jeweilig passende Euroaktiv-Reise verlinkt.

  • Schloss Juval in Kastelbell: Direkt am Eingang des Schnaltales im Vinschgau auf einem Hügel gelegen, ist die mittelalterliche Burg definitiv einen Besuch wert. Darin befindet sich nämlich das „MessnerMountainMuseum“ des wohl berühmtesten Bergsteigers der Welt, Reinhold Messner. Nach einer kurzen Wanderung auf unserer Wanderreise Südtirol für Familien zu erleben.
  • Kirchturm im Reschensee: Das Wahrzeichen des Vinschgaus ist eine ganz besondere Kuriosität. Denn aufgrund der Errichtung des Stausees am Reschenpass, mussten, mitunter auch unfreiwillig, viele Häuser geflutet werden. Was davon noch übrigblieb ist der denkmalgeschützte Kirchturm, der, je nach Wasserstand, mehr oder weniger hoch aus dem Wasser ragt. Wie hoch, das könnt ihr bei unsere Radreise Etsch-Radweg für Familien selbst sehen.
  • Alpin Bob Meran: Von Meran hinauf mit der Seilbahn Meran 2000 geht es zur Bergstation, wo ihr neben einem neuen „Outdoor Kids Camp“ mit vielen Geschicklichkeit-Parcours den Start des Alpin Bobs findet – ein Sommerrodelspaß für Groß & Klein. Dem Tal entgegen brausen könnt ihr bei unserer Radreise Südtirol für Familien.
  • Stand Up Paddeln am Gardasee: Der Gardasee ist für sich ein absolutes Highlight jedes Italienurlaubs. Doch noch schöner ist es, den See mit dem SUP-Board zu erkunden. Surf-Schulen gibt es in Torbole genügend. Am einfachsten macht ihr das während des Ruhetags bei unserem Multiaktivurlaub Gardasee für Familien.
  • Traumstrand Sa Colonia: Im Süden Sardiniens gibt es unzählige Traumstrände mit türkisblauem Wasser, feinstem Sand und kinderfreundlichen Gewässern. Einen hervorzuheben ist nahezu unmöglich und auch nicht notwendig – für jeden ist der Wunschstrand dabei. Aber der Spiaggia Sa Colonia bietet überdies sehr gute sanitäre Anlagen und eine nette Strandbar. Zu finden unweit vom Städtchen Chia bei der Radreise Sardinien für Familien.
Robi auf dem Fahrrad
Stefanie Wenger
Ihr möchtet euren nächsten Familienurlaub in Italien machen? Ich freu mich auf euch!
Stefanie Wenger, Kundenberatung

All unsere Aktivurlaube für Familien in Italien

Gemütlich
Italien

Südtirol

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(3)
Gemütlich
Italien

Etsch-Radweg

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Gemütlich
Italien

Südtirol

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(3)
Schwungvoll
Italien

Sardinien

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Schwungvoll
Italien

Gardasee

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(2)
Schwungvoll
Italien

Dolomiten

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Lebhaft
Italien

Südtirol

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(3)
Lebhaft
Italien

Südtirol

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(1)
Lebhaft
Italien

Dolomiten

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Gemütlich
Italien

Nordsardinien

8 Tage | Geführte Gruppentour
Gemütlich
Italien

Elba

8 Tage | Geführte Gruppentour